Messestand der Zukunft: Der meet-hybrid Cube

SYMA meet-hybrid Studio Cube

Die weltweite Pandemie hat in vielen Bereichen für ein Umdenken gesorgt und somit zu vielen Innovationen geführt. Messen konnten plötzlich nicht mehr live stattfinden und mussten in die virtuelle Welt verlegt werden. Langsam können nun immer größere Veranstaltungen auch endlich wieder real stattfinden. Doch genau jetzt besteht die Kunst des Fortschritts darin, die Innovationen des vergangenen Jahres nicht ad acta zu legen, sondern von der digitalen in die reale Welt zu transportieren. SYMA geht mit der Zeit und entwickelte daher den, ökologisch vorbildlichen, hybriden Messestand der Zukunft – den neuen „meet-hybrid Studio Cube“. 

Nachhaltigkeit am Messestand der Zukunft 

Die Pandemie hat nicht nur gezeigt, wie wichtig digitale und hybride Alternativen sind, sondern auch welch schädlichen Einfluss Menschen auf die Umwelt haben. Deshalb wurde beim Messestand der Zukunft großer Wert auf Nachhaltigkeit und umweltschonende Ressourcen gelegt.

Modulare, wiederverwendbare Architektur

Dieser Umweltschutz beginnt bereits in der Planung, wenn einzelne Elemente bewusst so gestaltet werden, dass sie für andere Messeauftritte wiederverwendet werden können, selbst, wenn der Messestand beim nächsten Zielort anders gestaltet werden muss. Neben den bewährten und perfektionierten Systembauteilen können dabei auch die qualitativen Möbel flexibel neuerlich eingesetzt werden. Da selbst die einzelnen Materialien auf die Möglichkeit zum Re- oder Upcycling ausgewählt werden, ist es möglich den Messestand der Zukunft zur Wiederverwertbarkeit sogar wieder in seine einzelnen Rohstoffe zu zerlegen. 

Recycelbare Materialien nach Umweltzeichen

Ähnlich wie bei unserem zertifizierten „Green Stand“ werden im Messebau der Zukunft nämlich ausschließlich kontrollierte Rohstoffe verwendet, welche den Standards des Umweltzeichens entsprechen. Die einzelnen verbauten Materialien, von Kunststoffen, über Holz, bis hin zum Klebstoff, müssen demnach langlebig und wiederverwendbar sein, sowie eine hohe Recycling-Effizienz aufweisen und eindeutigen Richtlinien entsprechen. Gänzlich aus der Verwendung ausgeschlossen werden halogenierter Kohlenwasserstoff und Blei. So wird von Anfang an, bereits bei der Baumpflanzung, bis zum Ende, dem verbauten Holzpaneel, auf den Umweltschutz geachtet.  

Durchdachte Logistik

Aber auch über den Messestandbau hinausgehend wird auf einen durchdachten Ressourceneinsatz zum Umweltschutz gesetzt. So wird der Messestand der Zukunft speziell verpackt und auf möglichst umweltschonende Weise geliefert. Dabei wird die Route des verwendeten Transportmittels effizient geplant und selbst die für den Aufbau zuständigen Personen werden gesammelt zum Messe-Ort transportiert. So kann durch viele bedachte Kleinigkeiten ein Messestand im Gesamten nachhaltig gemacht werden.

Virtuelle Realität im „meet-hybrid Studio Cube“ 

Ein weiterer Aspekt der Nachhaltigkeit ist es, lange Anreisen aus weit entfernten Orten zu vermeiden. Mit dem Messestand der Zukunft von SYMA, dem neuen „meet-hybrid Studio Cube“, können Experten auf der ganzen Welt einfach online zugeschalten werden – wie auch der gesamte Stand in der virtuellen Welt besucht werden kann. 

Ein digitaler Zwilling des Messestandes

Der Messestand wird in Zukunft nämlich nicht mehr nur real vor Ort existieren, sondern auch exakt kopiert in einer virtuellen Version. Dieser digitale Zwilling kann alles, was der reale Messestand auch kann – und mehr! So kann man sich im Falle einer weiten Anreise einfach am Computer anmelden und virtuell durch den Stand spazieren oder auch mit den Besuchern oder Ausstellern vor Ort in Kontakt treten. Über einen Chat bekommt man schriftliche Auskunft – oder nutzt die Möglichkeit eines unkomplizierten Videocalls. Sämtliche Unterlagen stehen in der virtuellen Welt zum sofortigen Download zur Verfügung und es bestehen zahlreiche Möglichkeiten zur Einbindung verschiedener Funktionen, von Produktvideos, über 3D-Modelle bis hin zu Werksführungen. Die virtuelle Welt bietet eine Vielzahl immersiver Präsentationsmöglichkeiten, die am realen Stand so nicht umsetzbar sind. Natürlich kann dieser beeindruckende virtuelle Messestand auch noch nach dem Besuch des „echten“ Standes besichtigt werden.  

Hybrider Messestand – lokale Vorteile 

Der Messestand der Zukunft von SYMA ist eine perfekte digitale Erweiterung für Ihren Präsenzstand vor Ort. Durch die standardmäßig eingebaute Technik des „meet-hybrid Studio Cube“ können Einzelgespräche zusammen mit den Kunden und Partnern oder Experten, welche nicht lokal anwesend sind, durchgeführt werden. Ein eigens konstruiertes Studio bietet Raum für Live-Veranstaltungen mit interaktiv eingebundenem Online-Publikum und der Möglichkeit, spannende Fachvorträge auch international anzubieten. Diese neuen technischen Möglichkeiten können jedoch auch abseits von Messen für Unternehmen hilfreich sein und für unterschiedlichste Meetings oder Weiterbildungen genutzt werden. Auch der digitale Zwilling des realen Messestands kann während dem gesamten Jahr bestehen bleiben und für Vertriebsaktivitäten zur Verfügung stehen. So wird der hybride Messestand auch langfristig im Firmenalltag eingebunden und wiederverwertet.  

Der Messestand der Zukunft ist ein innovatives Projekt von SYMA, in Kooperation mit meet-hybrid, welches technologischen Fortschritt, völlige Flexibilität und Nachhaltigkeit im Messebau in einem hybriden Messestand der Extraklasse verbindet.  

Haben wir Ihr Interesse geweckt, diesen Schritt in die Zukunft mit SYMA gemeinsam zu machen? Lassen Sie sich von unseren Experten persönlich über Ihre Möglichkeiten informieren oder nehmen Sie unter folgendem Link direkt Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.  

Aktuelles

Newsletter

Erhalten Sie die aktuellsten Updates.