Die SYMA BLACKBOX – das neue Virtual Reality Messeerlebnis

SYMA BLACKBOX

Schlicht, elegant und fast völlig in Schwarz gehalten. Die neueste Messeinnovation von SYMA braucht nur drei Projektoren und Rechner, um auf überschaubaren 25m² grenzenlose Einblicke und Aussichten zu präsentieren. Jede Form von 3D-Welt kann so auf kleinstem Raum erlebbar gemacht und in Sekundenschnelle flexibel an Kundenwünsche angepasst werden. Grossflächige Baustellen werden direkt auf das Messegelände geholt und aufwendige Produkte können einfach virtuell abgebildet werden. Erstmals für die Swissbau kreiert, hat SYMA, in Zusammenarbeit mit Inside Reality, ein Virtual Reality Messeerlebnis entworfen, das ganz ohne Brille aber mit direktem persönlichen Kontakt, zum Eintreten und Staunen anregt: Die SYMA Blackbox.

Was steckt in der Blackbox? 

Auf der Suche nach zeitgemässen, effizienten und neuen Wegen, Produkte nicht nur zu präsentieren, sondern ohne Einschränkungen direkt am Messestand erlebbar zu machen, entstand das Konzept eines immersiven Gruppenerlebnisses. Doch wie gelingt es, gegebene Grenzen in Bezug auf Grösse, Transportmöglichkeit, Kosten und Zeit zu sprengen? Diese Frage beantworten wir in diesem Artikel und zeigen auch, was sich in der Blackbox versteckt. 

Daten und Fakten

Auf einer Grundfläche von 5x5m wird eine Konstruktion aus SYMA-MOLTO 90 aufgestellt, welche durch Textilsegel rundum abgedunkelt wird. Durch eine verschliessbare Tür tritt man in das Virtual Reality Messeerlebnis ein, ohne die Projektion im Inneren durch zu viel Licht zu stören. Die drei Wände gegenüber der Tür sind innen in Weiss gehalten, sodass drei Projektoren, welche an der Decke der Box verbaut sind, ein verbundenes Bild erzeugen können. Dies kreiert einen dreidimensionalen Effekt, sodass selbst grosse Räume und Landschaften gemeinsam betrachtet werden können. Durch das Wegfallen klassischer VR-Brillen bleibt der direkte Kommunikationsweg zu den Messestandbesuchern erhalten und es kann unkompliziert auf Fragen und Wünsche eingegangen werden. Eine stabile Internetverbindung ermöglicht darüber hinaus eine nahtlose Kombination mit der digitalen Welt.  

Funktionen  

Somit können die erlebten Produkte live angepasst und das dadurch entstandene Bildmaterial auch für später aufgezeichnet werden. Ein Küchenhersteller oder Innenarchitekt kann so zum Beispiel den Raum oder die gewünschte Küche direkt an die Kundenwünsche anpassen, Oberflächen oder Ausstattung, wie ein Herd oder Geschirrspüler, flexibel verändern und das Endergebnis für spätere Betrachtung online zur Verfügung stellen. Mittels QR-Code sind die Bilder oder Videos der neuen Innenausstattung direkt aus der Blackbox heraus zugänglich. Dieser Link kann natürlich auch sofort mit Freunden, Kollegen oder in sozialen Medien geteilt werden. Durch die 360° Ansicht ist der dreidimensionale Effekt der Raumdarstellung auch ausserhalb der Blackbox noch wahrnehmbar.  

Grenzenlose Möglichkeiten: Die Zielgruppen und Anwendungsgebiete 

Wie bereits angedeutet wurde, sind die möglichen Anwendungsbereiche der neuen Blackbox zahlreich: Räume erlebbar machen und Produkte flexibel präsentieren. Dies gilt besonders für Innenarchitektur und Raumgestaltung, aber auch für Baustellen oder Landschaften. Somit fallen beispielsweise Küchenhersteller, Hotels, Reiseveranstalter, Architekturbüros oder Bau-Unternehmen in die Zielgruppe der Blackbox. Aber auch sämtliche Produkte, deren Präsentation bislang einen hohen Kosten-, Transport- und Platzaufwand bedeutet hat, können mittels dieser Technik einfach vorgezeigt und individuell angepasst werden. Die Blackbox kann sowohl temporär auf Messen als auch als Festinstallation in Showrooms oder Museen verwendet werden. 

Wie ein kleiner Raum selbst grosse Grenzen verschieben kann 

Egal ob die Blackbox nun für wenige Tage am Messegelände aufgebaut wird oder als fixer Bestandteil des Showrooms agiert, sie bietet stets viele Vorteile gegenüber einer herkömmlichen Produktpräsentation.  

Das Erweitern räumlicher Grenzen 

Ausstellungsplatz ist vor allem am Messegelände, aber auch auf der Verkaufsfläche, begrenzt und kostet meist viel Geld. Ein 25m² grosser Raum, welcher ohne Mühen selbst grossartige Landschaften präsentieren kann, bietet grenzenlose Vorteile bei der Produktpräsentation.  

Das Verschieben zeitlicher Grenzen 

Leider kann nicht jeder Entscheidungsträger jedes Unternehmens immer die Zeit finden, auf Messen zu gehen, um sich die neuesten Produkte selbst anzusehen. Angestellte, die im Auftrag ihres Unternehmens die Präsentation sehen, können diese nun erstmals ohne Zeitverlust mit ihren Vorgesetzten oder Kollegen teilen. Ausserdem stehen die hierbei geschaffenen 360°-Panorama-Bilder auch zu späteren Zeitpunkten für eine tiefergehende Besprechung oder Analyse zur Verfügung. Ebenfalls ohne jeglichen Zeitverlust können die präsentierten Produkte live an die Kundenwünsche angepasst werden, sodass immer das aktuellste Produkt sichtbar ist. Dies gilt auch für Produkte, die je nach Trend, Ort oder Saison unterschiedliche Designs aufweisen.  

Das Einhalten kleinster Budgetgrenzen 

Nicht nur bei sich ändernden Designs ist die stets aktuelle Präsentation von Produkten kostspielig, auch bei besonders aufwendigen Konstruktionen, oder eigens angefertigten Demonstrationsmodellen, ist deren Produktion kostenintensiv. Hinzu kommt ein mitunter weiter Transport und das Fachpersonal für den Auf- und Abbau der Installationen. All das kann durch das Virtual Reality Messeerlebnis der Blackbox eingespart werden, ganz ohne Einbussen in der Qualität der Produktpräsentation. Oftmals ist es sogar leichter komplexe Konstruktionen digital darzustellen und zu erklären. Zugleich kann der Erfolg direkt messbar gemacht und mit diesem minimierten Aufwand in Vergleich gesetzt werden, denn durch den kontrollierten Zutritt in die Blackbox können Besucher direkt gemessen und gezählt werden.  

Bewusste Grenzen der Umweltbelastung 

Die Kostenkürzung bei der Sonderanfertigung von Demonstrationsprodukten und dem oft weiten Transport, bedeutet gleichzeitig auch Einsparungen bei Material und Co2. Dadurch wird die gesamte Produktpräsentation effizienter und umweltfreundlicher. Der kleine Raum, der einen minimalen, wiederverwendbaren Materialeinsatz aufweist und dennoch einen grossen Effekt bietet, ist somit nicht nur durch unsere zertifizierten SYMA-Systeme automatisch ein nachhaltiger Messestand.  

Sie möchten Ihren Messestand in ein Virtual Reality Messeerlebnis verwandeln?  
Dann können Sie uns hier kontaktieren und sich einen Termin zur Besichtigung und Beratung vereinbaren, denn in unserem Standort in Kirchberg kann die Blackbox zurzeit live erlebt und ausprobiert werden. Wir beraten Sie auch gerne zu hybriden Messekonzepten und digitalen Messeinnovationen – für Ihren Messeauftritt am Puls der Zeit.  

Aktuelles

Newsletter

Erhalten Sie die aktuellsten Updates.

Copyright © 2022 - Designed by SYMA.
Change your region