Messestandbau bei SYMA – alles aus einer Hand

Mitarbeiter im Messestandbau bei SYMA

SYMA berät, SYMA kreiert, SYMA konzipiert, konstruiert und realisiert – bei uns kommt alles aus einer Hand. Von der ersten Vision bis zum Aufbau vor Ort, durchläuft ein Stand einen langen, aber interessanten Weg durch die gesamte Manufaktur von SYMA. Wieso unser Messestandbau durch diese Vielfalt unserer Expertise besonders effizient und individuell gestaltet werden kann, erklärt dieser Artikel. 

Alles beginnt mit einer Vision  

Die leitende Vision eines Kunden wird bei einem Erstgespräch gemeinsam mit den erfahrenen Messearchitekten und Projektleitern von SYMA besprochen. Dazu gehören, neben dem allgemeinen Ziel des Ausstellers, auch die Platzierung des Messestandes in der Halle, die gegebene Laufrichtung der Besucherströme, Informationen über die jeweilige Messe selbst und die Größe und Eigenschaften des eigenen Standplatzes. Unter Berücksichtigung des finanziellen Budgets und Zeitrahmens werden die nächsten Schritte gemeinsam entwickelt. Wichtig ist für das Design die Corporate Identity des Unternehmens, sowie seine Markenwerte. Unsere Experten sind darauf spezialisiert, die Geschichte hinter der Vision herauszuhören und in einen Messestand zu verpacken. Die fachliche Erfahrung und hohe Kostensensibilität ermöglichen es uns jedes Mal aufs Neue kreative Konzepte zu entwerfen, die das Unternehmen und seine Wünsche optimal widerspiegeln. 

Eine Skizze zum Leben erwecken

Gleich nach dem ersten Gespräch werden die nun genaueren Vorstellungen und Anforderungen zu ersten Skizzen verarbeitet. Die handgefertigten Zeichnungen werden von Technikern auf die Bedingungen und Richtlinien der jeweiligen Messehalle kontrolliert. Für eine bessere Vorstellung werden die Skizzen dann, durch modernste Technik, zum Leben erweckt und als 3D-Modell visualisiert. So können wir, bereits heute, auf dem Bildschirm den Messestand von morgen präsentieren. 

Vom Tischler bis zum Elektriker – der Messestandbau bei SYMA 

Nach Rücksprache und Genehmigung mit dem jeweiligen Kunden, geht es in die Fertigung. Die rund 35 verschiedenen Berufsbilder bei SYMA stellen sicher, dass es für jeden Handgriff im Messestandbau den richtigen In-House-Experten gibt. Die fein abgestimmte Zusammenarbeit und logistische Effizienz durch die komplette Fertigung an einem Ort ermöglicht es, auch kurzfristig professionell auf Neuerungen zu reagieren.  

Der Rohschliff zum Grundgerüst 

Als erstes müssen die Rohmaterialien bestellt werden. Je nach Planung und Kundenwunsch werden dabei auch, für einen besonders nachhaltigen Stand, die Richtlinien des Umweltzeichens berücksichtigt. Dann geht es weiter in die Produktion, inklusive einer hauseigenen Tischlerei, wo die einzelnen Bestandteile zugeschnitten und gefertigt werden. Nach diesem Wegabschnitt existiert bereits das Skelett des Messestands. Doch noch fehlt das wahre Leben, das ihm Ausdruck verleiht.  

Die Einladung zum Eintreten und Verweilen 

Die Innenarchitekten und Designer sorgen mit spezifisch ausgewählten oder gefertigten Möbeln für die richtige Atmosphäre. Genau hier besteht die Chance, das Image und die Farbgestaltung des Unternehmens zu kommunizieren. Je universeller die gewünschten Einrichtungsstücke dabei sind, desto eher können sie wiederverwendet werden, je individueller, desto mehr wird eigens angefertigt. Die produzierten, oder bereits im Inventar vorhandenen, Möbel können gemietet oder gekauft (vor allem bei Unikaten der Fall) werden.  

Der besondere Wow-Effekt 

Während Möbel für Gemütlichkeit und Wohlgefühl sorgen, helfen besondere Effekte dabei, in der Messehalle aus der Masse herauszustechen und zu glänzen. Die Abteilung für Eventtechnik und Grafik sorgt dabei mit modernster Ausstattung für ein kreatives Bespielen aller Kommunikationsflächen. Hier sind der Fantasie beinahe keine Grenzen gesetzt, denn mit den neuesten Materialien, dem gezielten Einsatz von Licht und den unendlichen Möglichkeiten der smarten Welt, können Messebesucher ins Staunen versetzt und Produkte einzigartig dargestellt werden. Hierin liegt das wahre, glänzende Finish im Messestandbau.  

Der abgerundete Abschluss beim Messestandbau

All diese einzelnen Komponenten, jede einzelne für sich unverzichtbar, werden jedoch erst am Ort des Geschehens zusammengesetzt. Umso wichtiger sind das genaue und sorgfältige Arbeiten und die regelmäßige Absprache. Dadurch kommt dem Aufbauteam vor Ort eine verantwortungsvolle Aufgabe zu. Die einzelnen Teile des Standes werden genau beschriftet und, zusammengehörig verpackt, zum Messestandort geliefert. Dort wartet bereits ein professionelles Aufbauteam – mit besonderem Geschick für Improvisation. Für den Fall ungeplanter Probleme, wird- je nach Möglichkeit und Aufwand – bereits mehrere Tage vor Messebeginn mit dem Aufbau begonnen. Dazu werden als erstes das Deckenlicht und die gesamte Elektronik installiert und zusammen mit der Blende nach oben gezogen. Anschließend wird der Boden verlegt und mit einer speziellen Schutzfolie abgedeckt. Erst dann folgt der eigentliche Messestand, der schlussendlich, samt aller gewünschten Besonderheiten und Extras, für das Erlebnis der Messebesucher bereitsteht.  

Durch all diese Schritte und unsere Expertise sorgen wir als Generalunternehmen seit Jahrzehnten für Messeerlebnisse, die begeistern und noch lange in den Köpfen der Besucher anhalten. Jeder Messestand kann, durch den kompletten Messestandbau aus einer Hand, ganz individuell angefertigt werden und repräsentiert somit vom Boden bis zum Licht die Werte Ihres Unternehmens.

Gerne begleiten wir auch Sie von ihrer ersten Vision bis zum fertigen Messestand. Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Erstgespräch und wir beraten Sie ganz ausführlich zu Ihren Wünschen und Vorstellungen.  

Aktuelles

Newsletter

Erhalten Sie die aktuellsten Updates.

Copyright © 2022 - Designed by SYMA.
Change your region